Emmauskapelle in Rieste

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Hesepe - Soegeln - Rieste/Bilder/Kirche/Emmauskapelle Rieste zugeschnitten.png

Ein sehr schönes, altes Kirchlein erwartet den Besucher und Gottesdienstteilnehmer, heute wie damals. Ganz aus warmen gelben Ueffelner Bruchsandstein gebaut, strahlt die kleine Kapelle in Rieste schon von weitem Ruhe und Geborgenheit aus.

Betritt man das Innere der Kapelle, wird der Blick unweigerlich auf das Jugendstilfenster im Altarraum gelenkt. Es stellt die Emmaus-Szene dar, die der Kapelle auch ihren Namen verleiht. mit der Unterschrift "Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden". Die Wände der Kapelle zieren die ursprünglichen, 1995 bei der Restaurierung wieder entdeckten Jugendstilmalereien, die in den 60er Jahren übermalt worden waren. Warme Farbtöne dominieren heute wieder den lichtdurchfluteten Bau und lassen den Besuch zu einem kleinen Erlebnis werden.

Gottesdienste finden alle 14 Tage sonntags um 10.30 Uhr statt, sowie zu allen Fest-und Feiertagen. Genaue Zeiten werden im Gemeindebrief BRUECKENSTEIN, im Schaukasten vor der Kirche und in der Tagespresse bekannt gegeben.

Einen Besuch der nicht weit entfernten katholischen Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Johannes im Riester Ortsteil Lage, neben dem Dominikanerinnenkloster, sollte nicht ausgelassen werden. Die erst kürzlich restaurierten Altäre und das aus dem 13. Jahrhundert stammende und bis heute verehrte Kreuz sind sehenswert und von künstlerischer Einmaligkeit in Norddeutschland.