Förderkreis Kirchenmusik an St. Martin

Der "Förderkreis Kirchenmusik an St. Martin" wurde gegründet, um bei knapper werdenden finanziellen Mitteln das musikalische Angebot an St. Martin aufrecht erhalten bzw. erweitern zu können.

Inzwischen hat der Förderkreis gut hundert Mitglieder, die einen selbst festgelegten jährlichen Beitrag zahlen. So kann jeder nach den eigenen finanziellen Möglichkeiten die Musik an St. Martin fördern.

Die Mitglieder erteilen entweder eine Einzugsermächtigung (dann wird der angegebene Betrag am Ende des Jahres vom Kirchenkreisamt eingezogen) oder überweisen das Geld.

Von den Beiträgen wird Frau Tessa Witthans-Apel für die Leitung des Spatzenchores, Herr Dr. Peter Gronemann für die Leitung des Seniorenchores "Spätlese" und Herr Volker Emse für die Leitung des Posaunenchores "Küchenblech" bezahlt.

Auch zur Finanzierung der größeren und kleineren Konzerte in der St. Martin-Kirche sowie für Notenanschaffungen werden die Beiträge verwendet.

Im Herbst 2011 konnte aus Mitteln des Förderkreises ein Flügel für den Gemeindesaal angeschafft werden.

Jeweils Anfang des Jahres erhalten die Förderkreismitglieder eine Spendenbescheinigung und Informationen über die Verwendung der Gelder im vergangenen Jahr.

Als Dankeschön gibt es gelegentlich einen Konzert-Mitschnitt als CD, Freikarten für ein Konzert oder Sonderveranstaltungen, die nur für die Mitglieder des Förderkreises sind. So waren die Mitglieder zweimal zu einem Kammerkonzert auf dem Gut Sögeln und einmal zu einem Gartenkonzert eingeladen.

Natürlich kann die Mitgliedschaft jederzeit problemlos wieder gekündigt werden.

Das Antragformular für eine Mitgliedschaft können Sie als PDF-Datei hier herunterladen.

Für Ihre Unterstützung bedankt sich ganz herzlich

Ihre Kantorin Eva Gronemann