Konfirmandenunterricht

Eingeladen zur Teilnahme am Konfirmandenunterricht sind alle Kinder, die nach dem 30. Juni eines Jahres das 12. Lebensjahr vollendet haben. Das Wort "Konfirmation" bedeutet soviel wie "Festigung" des Glaubens, der in der Taufe geschenkt wurde. Konfirmiert werden bedeutet also: Ja sagen zur eigenen Taufe.

Alle noch nicht getauften Jugendlichen sind aber herzlich eingeladen, am Konfirmandenunterricht teilzunehmen. Die Taufe erfolgt dann während der Unterrichtszeit, spätestens kurz vor der Konfirmation.

Seit September 2006 treffen wir uns einmal im Monat am Sonnabendvormittag von 09:00 - 12:30 Uhr im Gemeindehaus zum Konfirmandenvormittag (in der Regel am 2. Sonnabend im Monat). Eltern helfen mit, in Kleingruppen die Themen zu erarbeiten. Im zweiten Konfirmandenjahr kommen noch Wochenstunden hinzu.

Während der Konfirmandenzeit sollen die Konfirmandinnen und Konfirmanden die Gemeinde kennen lernen, vor allem die Gottesdienste besuchen (insgesamt 35).

Am Beginn ist die Teilnahme am Konfirmandennachmittag des Kirchenkreises in Gehrde vorgesehen. Auch eine KonfirmandInnenfreizeit findet statt. Ein Elternabend am Beginn gibt Gelegenheit, sich zu informieren.

Die Konfirmandenordnung vom 16. November 2006 ist im Pfarrbüro erhältlich.

Die Konfirmation findet traditionell am Sonntag Palmarum statt, das ist der Sonntag vor Ostern.

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Bippen/Bilder/Kirchenjahr und Kasualien/Konfirmation/Konfirmation 2013 quer.png

Anlässlich der Konfirmation wurde auch 2013 die Kirche geschmückt.