Urnen-und Rasengrabstellen

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Nortrup/Bilder/Friedhof/Urnengelaende.jpg

Aufnahme vom 23. Oktober 2007.

In seiner Sitzung im Februar 2007 hat der Kirchenvorstand der Dorotheen-Kirchengemeinde die Einrichtung eines Urnen- und Rasengräberfeldes beschlossen.

Angelegt wird es auf der Rasenfläche hinter der Friedhofskapelle und fertiggestellt voraussichtlich bis zum Herbst des Jahres.

Damit kommt der Kirchenvorstand dem Wunsch etlicher Gemeindeglieder nach, ein Gräberfeld ohne langjährige Pflegeverpflichtung durch Angehörige einzurichten.

Die Einrichtung des Urnen- und Rasengrabfeldes soll das Angebot von Wahl- und Reihengrabstätten ergänzen, weil dafür Bedarf besteht.

Urnengrab

Beim Urnengrab wird die (kompostierbare) Urne einer/s Verstorbenen auf einem ausgewiesenen Rasenfeld beigesetzt.

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Nortrup/Bilder/Friedhof/Stele.jpg

Aufnahme vom 23. Oktober 2007.

Rasengrab

Beim Rasengrab wird der Sarg einer/s Verstorbenen ebenfalls auf einem ausgewiesenen Rasenfeld beigesetzt, anschließend wiederum mit Rasen eingesät und durch den Friedhofs-gärtner gemäht.

Die Pflege des Urnen- und Rasengräberfeldes liegt ausschließlich in der Verantwortung der Kirchengemeinde.

An einem zentral errichteten Gedenkstein auf der Anlage wird mit einem Schild an den Namen-, sowie an das Geburts- und das Sterbedatum der beigesetzten Personen erinnert.

Dort können Angehörige und Freunde eines Verstorbenen einen Blumenstrauß als Zeichen der Verbundenheit und der Wertschätzung über den Tod hinaus aufstellen.

Bewusst handelt es sich also nicht um ein "anonymes Grabfeld" - der Name der Verstorbenen bleibt erhalten!
Mit der Erinnerung an den Namen eines Menschen verbindet sich die christliche Hoffnung, dass dieser Name bei der Taufe im Buch des Lebens aufgeschrieben wurde und mit dem Leben, dem Sterben und der Auferstehung Jesu Christi verbunden ist und bleibt. Über alle Zeit und über den Tod hinaus:

So spricht Gott:

"Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst!
Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein!"
Jesaja 43,1

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Nortrup/Bilder/Friedhof/Jesaja.jpg

Aufnahme vom 23. Oktober 2007.

Die Kosten für eine Urnen- oder Rasengrabstelle orientieren sich an regional üblichen Gebühren. Dabei handelt es sich um Einmal-Zahlungen ohne weitere Verpflichtungen.

Die relativ hohen Kosten für ein Rasengrab erklären sich mit dem erhöhten Aufwand für die Kirchengemeinde durch Aushub, Verfüllung und späterer Einebnung der Grabstelle.

Die Änderung der Friedhofsordnung und der Friedhofsgebührenordnung für den Friedhof der Ev.-luth. Dorotheen-Kirchengemeinde Nortrup-Loxten tritt mit der Veröffentlichung im "Bersenbrücker Kreisblatt" in Kraft und ersetzt die bisher geltende Friedhofs- und Friedhofsgebührenordnung.

tl_files/Kirchenkreis Bramsche/Gemeinden/Nortrup/Bilder/Friedhof/Stele und Baenke.jpg

Aufnahme vom 30. Mai 2008.