Wochengruß von Pastor Arndt-Bernhard Müller

Nachricht 13. Oktober 2019

„U“ wie „Unkraut vergeht nicht“

Ich gehe hier durch öde Flur.

Wie nennst du sie? „Monokultur“.

Kein Unkraut mehr, so weit man blickt.

Mit Pflanzenschutz wurd‘ es erstickt,

als Gift man auf die Felder brachte 

und alles gleich und nützlich machte.

 

Doch wenn ich ins Reich Gottes geh,

sind Monokulturen wohl passé.

Ich schaue Wildkräuter und Marten

in einem farbenfrohen Garten.

Und Zöllner Fritz mit Annelies

im biodiversen Paradies!

 

Und ich dank Gott, der dafür steht,

dass, hoff ich, Unkraut nicht vergeht.

Auch denk ich, dass uns Gottes Geist

mehr beten lehrt als jäten heißt.