Wochengruß von Pastor Bernd Schreinecke-v.Clausewitz

Nachricht 30. Juni 2019

„L“ wie „Lebenslust“

Unter der Rubrik „Was mein Leben reicher macht“ einer deutschen Wochenzeitung schrieb kürzlich Thekla Truebenbach aus Greifswald: „Mir jeden Abend die Zeit zu nehmen, drei Dinge aufzuschreiben, die mich tagsüber glücklich gemacht haben. So nichtig sie auch sein mögen.“

Das gefällt mir! Zugleich ist es eine Schule des Gebetes. Lebenslust, Lebensfreude erschließt sich oftmals nicht von allein. Sie will entdeckt werden.Dazu will ich meine Sinne schärfen. Sehen und hören, riechen, schmecken und spüren – es gibt viele Wege zum Leben und es gibt viele Wege, der Lebenslust auf die Spur zu kommen:

Der rote Klatschmohn am Feldrand begeistert mich. Die blauen Kornblumen, die das goldgelbe Kornfeld säumen. Das fröhliche Gezwitscher, mit dem ein Vogel einen neuen Tag begrüßt, verschafft mir ein Lächeln ins Gesicht. Eine Musik, die mein Herz berührt. Der betörende Duft von Lindenblüten. Die kristallklare Luft nach einem Gewitter. Das Spargelgericht, die ersten Frühkartoffeln, Erdbeeren mit Schlagsahne. Die Wärme der Sonne auf meiner Haut. Die Hand auf der Schulter. Der nachlassende Schmerz, die überwundene Erkrankung. Für die Lebenslust gibt es viele und gute Gründe!

Dabei weiß ich natürlich auch, dass das Leben kein Wellnessurlaub ist. Tausend Traurigkeiten, tausend Sorgen und Ernsthaftigkeiten sind eine selbstverständliche Beigabe und gehören zu jedem Leben. Alltage nennen wir ja aus Erfahrung häufig grau.

Gerade deshalb bin ich froh, wenn ich mich in meinen Sorgen unterbrechen lassen kann. Die Erdenschwere wenigstens ein paar Sekunden überwinde. Momente, in denen ich mich leichter als Luft empfinde. Diese völlig verrückte Lust am Leben spüre. „Ich danke dir, guter Gott, dass ich wunderbar gemacht bin. Wunderbar sind alle deine Werke, das erkennt meine Seele.“, so hat der Beter des 139. Psalms seine Lebenslust beschrieben.  Wie Thekla Truebenbach will ich aufmerksam meine Alltage befragen: auf die kleinen, manchmal nichtigen Hinweise, die mich glücklich machen. Meine Lebenslust neu entfachen.