Datenschutz und Schweigepflicht

Datenschutz und Schweigepflicht

Aus DVO § 8: „Die Beschäftigten haben Verschwiegenheit über die Ihnen bei der Ausübung ihres Dienstes bekannt gewordenen Angelegenheiten zu wahren, soweit dies ihrer Natur nach erforderlich, oder durch Dienstvorschrift oder den Anstellungsträger angeordnet ist. Dies gilt auch für die Zeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.“
Die Verschwiegenheit gilt nicht gegenüber Außenstehenden, sondern auch gegenüber Kollegen, die mit dem zu verschweigenden Sachverhalt nicht vertraut sind.
Die Verletzung von Vertragspflichten kann bis zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen.